Mai 2015

Frühlingsgefühle

Episode 36

Im Kindergarten geht es im Moment hoch her. Zumindest laut der Berichterstattung der Zwergenprinzessin. Denn jeden Abend führt sie Buch darüber, wer gerade in wen verliebt ist und hält alle Neuigkeiten schriftlich fest. Und da gibt es täglich viel zu notieren! Was für eine herrliche Aufregung…
Angefangen hat alles mit einem Kuss. „Weisst du, Mama, ich muss dir jetzt etwas erzählen, das wird dir gar nicht gefallen“, sagt sie mir neulich bedeutungsvoll. Ich zucke zusammen: Was könnte sie angestellt haben? „Ich bin heute geküsst worden“, fährt sie mit ernstem Blick fort und senkt den Kopf. „Waaaaas?“ jauchze ich erstaunt und kann mein Lachen nicht zurückhalten. „Von wem denn?“ Erleichtert darüber, dass ich das offenbar nicht schlimm sondern lustig finde, erzählt sie: „Vom Jan. Und der ist schon in der ersten Klasse!“. Ihre tiefroten Backen verraten das heimliche Vergnügen am skandalösen Sachverhalt. „Und was hast du dann gemacht?“ – „Nichts. Er ist ja gleich wieder davon gerannt“. Stimmt, ich beginne mich daran zu erinnern, dass das mit dem Küssen im Zwergenland ja nach ganz anderen Regeln läuft… „Und gefällt er dir denn auch?“, frage ich. „Ich weiss noch nicht, ich muss noch überlegen“.
Doch nicht nur bei Jan, auch bei anderen Zwergen scheint Amors Pfeil getroffen zu haben. „Also Anna ist total in Thomas verliebt und schreibt ihm immer Briefe mit Herzen. Aber er wirft sie dann weg, weil er das blöd findet. Und Petra wird dauernd vom Boris geküsst! Der ist ja sowas von verknallt! Dafür hat aber Petra Tim geküsst und zwar voll auf den Mund. Er fand das so eklig, dass er sich gleich waschen ging. Und Michi, den mussten wir richtig festhalten, damit Emily ihn endlich küssen kann…“. So – oder ähnlich – klingt jeweils die Zusammenfassung. Natürlich gibt es auch noch die heimlichen Zuneigungen: „Alle wissen, dass Christina Marc mag, aber sie will es ihm nicht sagen. Und als Boris das laut ausplauderte, hat sie ihn verhauen“. Klar, das geht natürlich nicht, sowas! „Gibt es denn auch zwei, die beide ineinander verliebt sind?“, frage ich. „Ja klar! Die erkennt man ganz leicht. Das sind die, die NIE miteinander spielen oder reden. Dann denken sie, niemand merkt es“. Logisch.
Während also der ganze Kindergarten in frühlingshaftem Aufruhr scheint, bleibt das Zwergelinchen noch völlig gelassen. Nicht einmal die dauernde Fragerei ihrer Schwester kann sie aus der Ruhe bringen: „In wen bist du eigentlich verknallt? Ben? Oder Juan?“. Zwergelinchen zuckt mit den Schultern: „In keinen“. „Irgendwen muss es doch aber geben!“, beharrt die Ältere. „Ok, dann ist es Charlotte“, gibt das Zwergelinchen nach. „Das geht nicht! Es muss ein Bub sein!“, entgegnet die Zwergenprinzessin. Jetzt wird es Zwergelinchen langsam zu viel. Wie aus der Pistole geschossen faucht sie: „Doch! Das geht. Frauen können Frauen heiraten. Und ich heirate Charlotte und Punkt!“. Wow. So kann man eine Diskussion auch beenden. Respekt!

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s